Orbea Gain: Preiswerte Urban E-Bikes

Werbung

Die spanische Fahrradmarke Orbea bringt für die neue Fahrrad-Saison eine ganze Modellreihe cleaner Urban E-Bikes, die neben ihrer Optik auch durch einen relativ günstigen Preis punkten können.

Es tut sich was: Wer vor Jahren noch ein cleanes Urban Bike mit elektrischem Antrieb suchte, wurde nur bei recht hochpreisigen Herstellern wie Coboc fündig. Inzwischen kommt dieses Segment jedoch in Bewegung und günstigere Modelle finden den Weg zu den Händlern (oder werden wie bei Ampler direkt vermarktet).

Orbea nimmt sich dem Thema nun auch an und bringt mit der Gain-Modellreihe gleich vier Urban-Bikes, die mit dem neuen elektrischen Antrieb von Ebikemotion ausgestattet sind. Dieser besteht aus einem unsichtbaren 250 Wh Akku im Unterrohr in Kombination mit einem Motor im Hinterrad. Gesteuert wird das System über einen einzigen Taster auf dem Oberrohr, mit welchem sich Fahrstufen einstellen lassen und der Akkustand angezeigt wird. Dieser Antrieb ermöglicht relativ leichtgewichtige Räder und will mit ausgeglichener und einer sanfter Motor-Unterstützung punkten. Das gleiche System wird übrigens auch bei den kürzlich vorgestellten Modellen von Desiknio genutzt.

Der 250 Wh Akku soll sich in Kürze übrigens mit einem zusätzlichen Akku im Trinkflaschen-Format bei Bedarf erweitern lassen. Dieser fasst ebenso 250 Wh und wird dann die Reichweite (ca. 80 km mit integriertem Akku) des Rads verdoppeln.

Das Steuerelement des elektrischen Antriebs

Die Orbea Gain Urban Modellreihe besteht aus den vier Modellen F10, F20, F30 und F40. Das F40 stellt ein günstiges Einstiegsmodell dar, das F10 ist hingegen das teuerste Modell mit Commuter-Ausstattung. Allen gemein ist aber der identische, elektrische Antrieb. Die Unterschiede sind im Wesentlichen wie folgt:

  • Orbea Gain F40: Urban Bike ohne Licht und Schutzblechen, Kettenschaltung mit 1×9 Gängen vom Typ Shimano Altus für 1.899 Euro
  • Orbea Gain F20: Urban Bike ohne Licht und Schutzblechen, Kettenschaltung mit 2×8 Gängen vom Typ Shimano Claris für 1.999 Euro
  • Orbea Gain F30: Urban Bike ohne Licht und Schutzblechen, Kettenschaltung mit 2×11 Gängen vom Typ Shimano 105 für 2.399 Euro
  • Orbea Gain F40: Commuter Bike mit Licht und Schutzblechen, Kettenschaltung mit 1×10 Gängen vom Typ Shimano Deore für 2.499 Euro

Alle Modelle sind in den Farben Schwarz, Orange oder Weiß/Grau/Rot erhältlich.

Orbea Gain F40
Orbea Gain F20
Orbea Gain F10 mit Commuter-Ausstattung

Übrigens besitzt das Antriebssystem auch das Potential für den sportlicheren Einsatz: Mit den Orbea Gain Race Modellen gibt es auch drei neue Rennräder ab 1.999 Euro, die – abgesehen von der Rennrad-Ausstattung – den Urban-Modellen ähneln (das Antriebssystem ist identisch mit dem der Urban Bikes).

Rennrad aus Orbeas Gain Race Serie
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Attraktive Modelle zu ebenso attraktiven Preisen – die Gain-Modelle von Orbea zeigen, dass sich inzwischen auch im unteren Preissegment ansehnliche E-Bikes realisieren lassen. Erste Räder sollten inzwischen erhältlich sein, eine Übersicht an Händlern findet sich auf der Website von Orbea.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.