Sogar GPS-Ortung ist integriert

Innovatives Urban E-Bike von Decathlon: das B’TWIN LD920 E automatic mit neuem Motor mit Automatikgetriebe

Werbung

Besonders durch ihr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugten bislang die E-Bikes von Decathlon – wie zum Beispiel das Elops LD 500 E, das wir bereits hier ausgiebig getestet hatten. Die Technik dieser Bikes war hingegen wenig außergewöhnlich und setzte sich aus bewährten Standardkomponenten zusammen.

Mit dem neuen E-Bike B’TWIN LD920 zeigt Decathlon aber, dass man auch durchaus spannende Innovationen bieten kann! Herzstück des neuen Modells ist nämlich eine neu entwickelte All-in-one-Lösung für den Antrieb des Bikes, die drei Jahre lang mit dem belgischen Start-up E2 Drives zur Serienreife entwickelt wurde. Und der daraus resultierende Owuru-Motor kombiniert elektrische Unterstützung mit einer stufenlosen, automatischen Gangschaltung. Fahrerinnen und Fahrer legen nur die gewünschte Trittfrequenz fest, die Motor- und Getriebesteuerung erledigt dann den Rest.

decathlon b twin ld 920 e automatic urban e bike design
Umfangreiche Technik, sauber verpackt: das B’TWIN LD920 E automatic

Herzstück des Bikes: die All-in-one-Lösung aus Motor und Getriebe

Eine solche Arbeitsweise kennen wir bislang nur vom stufenlosen Automatikgetriebe Automatiq von Enviolo – allerdings braucht es dort noch zusätzlich den Motor als separates Bauteil. Beim neuen Decathlon System hingegen sind beide Komponenten in einem Bauteil vereint, das mittig am Tretlager positioniert ist und dort für einen zentralen und tiefen Schwerpunkt sorgt. Bei der Kraftübertragung zum Hinterrad zeigt dich der Antrieb aber nicht ganz so innovativ: denn hier kommt noch eine klassische Fahrradkette anstelle eines weitgehend wartungsfreien Zahnriemens zum Einsatz.

decathlon b twin ld 920 e automatic mit automatikgetriebe Owuru
Der brandneue Owuru-Antrieb mit Motor und stufenlosem Getriebe

Mit einer Motor-Getriebe-Kombination sorgte auch kürzlich Pinion mit der MGU für Aufsehen, daher liegt hier der Vergleich dazu nahe. Mit 85 Nm Drehmoment und mindestens 568 Prozent Bandbreite ist deren System zwar deutlich leistungsfähiger, bietet aber keine stufenlose Anpassung der Übersetzung. Zudem ist das Pinion-System bislang nur in deutlich teureren Bikes erhältlich – doch dazu weiter unten mehr.

Die Arbeitsweise des Systems soll dank zweier Synchronriemen besonders leise sein, acht Sensoren und ein leistungsstarker Mikrocontroller sollen für eine direkte und reibungsfreie Unterstützung sorgen. Das Drehmoment des Motors soll 65 Nm betragen, was für den urbanen Einsatz mehr als ausreichend sein dürfte. Die Bandbreite des Getriebes liegt bei 265 Prozent (zum Vergleich: dieser Wert liegt auf dem Niveau des neuen Urban-Getriebes von Enviolo und der Shimanos Nexus 5 Nabenschaltung). Über das Display am Lenker kann die Gewünschte Trittfrequenz zwischen 40 und 90 rpm definiert werden.

Komplette Ausstattung: Integriertes Display, Ortungsfunktion und großer Akku

Dieses farbige Display ist zentral am Vorbau integriert und liefert dauerhaft Informationen zu Uhrzeit, Akkustand und Unterstützungsmodus. Zudem können Trittfrequenz, verbleibende Reichweite, Distanz und Geschwindigkeit dargestellt werden. Praktisch: über einen USB-C-Anschluss können externe Komponenten, wie beispielsweise das Smartphone, aufgeladen werden.

Und das Smartphone kommt spätestens dann ins Spiel, wenn man den Standort des LD920 E automatic sehen möchte. Denn sogar eine Ortungsfunktion hat das Bike integriert, die dank 4G, WLAN und Bluetooth die Position mitteilen kann. Für den Fall, dass das Rad unerwartet bewegt wird, gibt es auch die Möglichkeit zur Benachrichtigung auf dem Smartphone.

Die Reichweite des Bikes soll bei 80 bis 150 km liegen, wie immer jeweils abhängig von der persönlichen Eigenleistung. Der Akkus selbst ist mit 702 Wh Kapazität jedenfalls durchaus groß dimensioniert.

Für die alltäglichen Fahrten ist das Bike nicht nur mit Schutzblechen, Gepäckträger und einer Federgabel mit 30 mm Federweg ausgestattet, sondern hat auch eine StVZO-kompatible Lichtanlage verbaut. Der Scheinwerfer ist dabei formschön im Cockpit integriert, gleiches gilt für dort für die Kabel und Leitungen. Einzig die zur hydraulischen Scheibenbremse vorne ist offen sichtbar.

Fazit

Mit dem neuen B’TWIN LD920 stellt Decathlon ein äußerst spannendes Urban E-Bike vor, das durch seinen innovativen Antrieb aus der Masse heraussticht. Dank der hohen Systemintegration verspricht dieses System eine perfekte Zusammenarbeit aus Motor und Getriebe.

Zudem ist das Bike auch optisch gelungen – obwohl der Bereich um den Antrieb und das Unterrohr mit dem großen Akku natürlich ziemlich voluminös geraten ist. Wer daher mit einem echten Schwergewicht rechnet, dürfte überrascht sein: mit 26,1 kg ist das LD920 automatic zwar nicht gerade leicht, liegt aber angesichts der umfangreichen Ausstattung, unter anderem mit Federgabel, durchaus im erwartungsgemäßen Bereich.

Ebenso erwartungsgemäß ist das neue Topmodell von Decathlon mit 2.999 Euro dann auch preislich im oberen Segment angesiedelt. Betrachtet man aber die zahlreichen Features, unter anderem mit der GPS-Ortungsfunktion, so bietet auch dieses Bike ein durchaus attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Eben doch durch und durch ein Decathlon-Produkt!

Das neue B’TWIN LD920 ist in zwei Rahmenformen als High-Frame oder als Low-Frame mit Komfortrahmen in Trapezform in vier Größen von S bis XL erhältlich. Dabei stehen zwei Farben in dunklem grün und bräunlichem Marron zur Auswahl. Bestellt werden können die Bikes direkt über die Website von Decathlon, geliefert wird es dann bequem nach Hause oder versandkostenfrei in die nächstgelegene Decathlon-Filiale.

Hinweis: inzwischen ist das Bike im Shop von Decathlon gelistet und kann dort direkt bestellt werden!

26908a1ebc40413f9c81fc251c0b8df1

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.