Moustache Friday 28: Urban E-Bikes mit cleveren Details

Schon bei der Präsentation der sportlichen Dimanche-Serie im Frühjahr war abzusehen, dass Moustache ein vielseitiges Rahmen-Design entwickelt hat, welches auch für Urban Bikes eine gute Basis darstellen würde. Und es kam, wie es kommen musste: Auf der diesjährigen Eurobike war dann die neue 2020er Urban Bike Serie namens Friday 28 zu sehen, welche genau auf demselben Konzept aufbaut.

Boschs PowerPack Akku, teilintegriert am Rahmen

Bemerkenswert an den Neuheiten ist die Integration des Akkus: man verzichtet auf den vollständig integrierten Akku und setzt stattdessen auf Boschs herkömmlichen PowerPack Akku. Dieser wird jedoch von unten an das Unterrohr angedockt und von einer schwarzen Kunststoffblende verdeckt. Zusammen mit der schwarzen Carbongabel ergibt sich so ein durchaus stimmiger Look und das Unterrohr wirkt durch die zweifarbige Zusammensetzung schmaler als es tatsächlich ist. Angenehmer Zusatzeffekt dieser Konstruktion ist auch das relativ leichte Gesamtgewicht der Bikes: dieses liegt bei 18,6 kg und 20,8 kg, was angesichts der Vollausstattung und dem nach wie vor recht schweren Antrieb ganz gut ist.

Angetrieben werden die neuen Friday 28-Räder von Boschs Active Line Plus-Mittelmotor oder dem darauf aufbauenden, neuen Boschs Performance Line (2020) Motor. Schon jetzt lässt sich behaupten, dass Bosch damit im Urban Bike-Sektor ein großer Wurf gelungen ist, findet dieser Antrieb doch auch in entsprechenden Modellen von Cannondale, den Schindelhauer-Rädern, dem SD1 Urban von HNF Nicolai und einigen Rädern von Cube (Cross/Touring Hybrid) Verwendung.

Alle Modelle kommen mit einer Shimano Tiagra 1×10-fach Kettenschaltung und hydraulischen Scheibenbremsen (Shimano UR300) mit 180-mm-Bremsscheiben vorn und hinten. Die Continental Contact Speed Reifen sind mit 42 mm angenehm breit, als Sattel kommt stets der Brooks C17 Cambium zum Einsatz.

Während das Einstiegsmodell Friday 28.1 als nacktes Urban Bike ohne weitere Anbauteile daherkommt, rollen die Modelle Friday 28.3, Friday 28.5 und Friday 28.7 mit vollwertiger Commuter-Ausstattung an: Scheinwerfer, QL3 Light Gepäckträger, Schutzbleche mit Rücklicht und Seitenständer sind dabei selbstverständlich. In Sachen Antrieb sind die beiden kleinen Modelle 28.1 und 28.3 mit dem Bosch Active Line Plus, die beiden großen Modelle 28.5 und 28.7 mit dem Bosch Performance Line (2020) ausgestattet.

Etwas aus dem Rahmen fällt das Friday 28.7 zudem durch die Kombination aus alltagstauglicher Ausstattung und Rennlenker. Dass diese derzeit recht angesagte Mischung für sportlich orientierte Pendler durchaus ihren Charme hat, zeigt erst kürzlich der Test des ähnlich konzipierten Coboc TEN Torino – und auch Cannondale hat mit dem Synapse Neo EQ für 2020 ein entsprechendes Modell am Start.

Richtig clever zeigen sich die Bikes aber im Detail: So sind einige Modelle mit einem drehbaren Vorbau ausgestattet, womit sich der Lenker zum platzsparenden Parken im Handumdrehen umklappen lässt. Außerdem kommt der Flexbar-Lenker von Baramind zum Einsatz, welcher für zusätzlichen Fahrkomfort kleinere Vibrationen absorbiert. An den Topmodellen ist auch Boschs neuer Smartphone-Hub verbaut: Zum einen dient er als Smartphone-Halterung zur Kontrolle des Antriebs via App. Als Besonderheit verfügt der Hub aber auch über ein kleines eigenes Display, welches Basisinformationen anzeigt wenn mal kein Smartphone eingelegt ist. Das sieht zwar nicht wirklich hübsch aus, ist aber immerhin praktisch.

Abgesehen vom 28.7 sind alle Räder der neuen Friday-Serie mit klassischem Rahmen mit hohen Einstieg sowie mit Komfortrahmen für niedrigen Einstieg erhältlich. Die Preise beginnen bei 2.999 Euro für das Friday 28.1, die Modelle Friday 28.3 und Friday 28.5 kosten 3.399 bzw. 3.899 Euro und für das Friday 28.7 werden 4.399 Euro aufgerufen. Alle weiteren Infos zu den jeweiligen Modellen finden sich auf der Website von Moustache.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerlinks

Dieser Artkel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!