Günstige Stahlrahmen-Bikes

Klassische Bikes für den Alltag: die neue Metro-Serie von Temple Cycles

Werbung

Letztes Jahr sorgten Temple Cycles vor allem mit ihrem ersten elektrischen Bike, dem Temple Electric, für Aufsehen. Wie für die Modelle von Temple typisch, kommt auch dieses Modell mit einem klassischen Look daher – doch verbaut man dort einen Rahmen aus Aluminium. Ungewöhnlich, da bei den Briten ansonsten nur das traditionelle Material Stahl Verwendung findet. Dass es sich dabei aber wohl eher um eine Ausnahme handelt, beweist nun die neueste Modellserie.

Metro heißen die neuen Bikes von Temple und bauen (wieder) auf einem wunderbar filigranen Stahlrahmen auf. Elektrische Komponenten sucht man hier übrigens vergeblich, bei der Metro-Serie handelt es sich nämlich um ganz klassische Fahrräder.

Die Ausstattung richtet sich an Pendler, was sich auch an den serienmäßig verbauten Schutzblechen und den 35 mm breiten Reifen erkennen lässt. Zudem können die Bikes optional mit praktischer Ausstattung wie Fahrradständer, Gepäckträger (vorne und hinten) sowie Beleuchtung geordert werden.

Beim Antrieb ist das Rad zum einen als Metro Singlespeed ganz ohne Gangschaltung erhältlich. Weniger puristisch zeigt sich das Metro Three Speed, das mit einer 3-Gang Nabenschaltung aus der Nexus-Serie von Shimano ausgestattet ist. Beim Gewicht macht die Art des Antriebs übrigens kaum einen Unterschied: das Singlespeed-Modell wiegt 11 kg, während das Bike mit Schaltun mit 11,3 kg nur geringfügig schwerer ist.

Beide Modelle sind in den Farben Mattschwarz und Stone Blue erhältlich, Interessierte können dabei aus drei Rahmengrößen wählen. Festgelegt ist man allerdings auf die Diamantrahmen-Form, einen Komfortrahmen mit tieferem Einstig gibt es bei den Metro-Modellen (noch) nicht.

Erfreulich sind die Preise, welche bei rund 590 Euro für das Singlespeed-Modell und rund 640 Euro für das Bike mit Nabenschaltung liegen. Wie erwähnt können die Bikes bei Bestellung mit einigen Optionen bei der Ausstattung individualisiert werden. Weitere Infos dazu gibt es direkt auf der Website von Temple Cycles.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.