Coboc Merano: Urban Trekking-Bike mit Pendler-Ausstattung

Mit der Linie TEN erkundet Coboc neues Terrain und lädt die Helden der Großstadt zu einem Ride abseits befestigter Wege ein. Nach dem Auftakt mit dem TEN Torino als schnittiges und leichtes Gravel-Bike (welches übrigens schon hier getestet wurde), erweitern die Heidelberger E-Mobility-Experten ihre Range nun um das neue Modell TEN Merano als rasanten Urban Trekking Commuter. Coboc-typisch versteckt das schlanke Pedelec seinen E-Antrieb dabei genauso geschickt wie seine alltagsfreundliche Ausstattung.

Wenn sich beim täglichen Ride zur Arbeit zu viel Routine breit gemacht hat, sorgt der Heidelberger E-Bike-Spezialist Coboc für Abwechslung: Mit der Genetik für die Stadt und den Asphalt ausgestattet, dennoch mit einem Quäntchen mehr Sport- und Geländetauglichkeit versehen, spendiert Coboc mit seinem neuen TEN Merano bei den täglichen Wegen etwas mehr Action abseits ausgetretener Pfade. Während der große Bruder TEN Torino als Gravel-Bike mit vielen möglichen Griffpositionen an der Dropbar agile Spitzen über Schotterpisten ermöglicht, fährt man mit dem TEN Merano auch auf ausgedehnten Urlaubs- und Wochenend-Touren komfortabel durch fremde Städte und unebenes Terrain – und das mit Chic und Stil.

Das Coboc Marano für Trekking, Tour- und Pendler-Einsatz

Charakteristisch für Coboc verschwinden beim Metallic-blauen Merano der Akku sowie das Gros der Kabel im Rahmen, auch der Motor entzieht sich zwischen Schaltkranz und Bremsscheibe dem ersten Blick. Ebenso diskret wie bei allen Modellen des Herstellers verhalten sich die Alltagskomponenten: Der von Coboc speziell konzipierte, abnehmbare Gepäckträger schmiegt sich wie die Schutzbleche eng an die Linie des Hinterrads, die winzige Supernova-Frontleuchte verschmilzt mit dem Vorbau und das patentierte LED-Rücklicht aus Eigenentwicklung ist in das Sitzrohr integriert. Als Schaltung kommt beim Merano die GX 1×11-Kettenschaltung von Sram mit elf Gängen zum Einsatz, die hydraulischen Scheibenbremsen vom Typ TKD128 steuert TRP bei. Auf den Produktabbildungen ganz alltagstauglich ein Fahrradständer zu sehen, zudem wird in den technischen Daten sogar eine integrierte Klingel genannt.

Cleanes Erscheinungsbild trotz umfangreicher Ausstattung

Für längere Strecken konzipiert unterscheidet sich nicht nur der Lenker vom Merano zum Torino, sondern auch die komfortbleren WTB Byway-Bereifung und der Sattel, der das Bike in Richtung Trekking tunt. Damit gelingt Coboc einmal mehr der Spagat zwischen einem alltagstauglichen Urban-Bike und einem agilen Sportler, der Dank Ausstattung und komfortabler Rahmengeometrie so manche Schläge und Unebenheit auf und abseits des Asphalts wegbügelt.

Coboc TEN Merano
RahmenAluminium (S, M, L, XL)
GabelCarbon Monocoque Gabel
MotorNabenmotor 250 W / 500 W Leistungsspitze
Akkukapazität352 Wh
SchaltungSRAM GX 1×11 (11-42) Kettenschaltung
BremsenTRP TKD128 hydraulische Bremsen mit 160mm Bremsscheiben
ReifenWTB Byway 650B (47-584)
SonstigesCurana Schutzbleche, rahmen-integriertes LED Rücklicht, Supernova Mini 2 E-Bike Vorderlicht, Coboc Aluminum Gepäckträger, integrierte Klingel
FarbeFree Blue, metallic
Gewicht16 kg
Preis4.599 Euro

Mit gerade einmal 16 Kilogramm Gewicht lässt sich der Urban Trekking Commuter – so die Beschreibung aus dem Hause Coboc – genauso gut mit oder ohne elektrischer Unterstützung fahren. Bei Bedarf unterstützt aber der eigenentwickelte Antrieb kraftvoll und harmonisch mit Leistungsspitzen von bis zu 500 Watt und macht sämtliche Freizeit- und Alltagswege zum kurzweiligen Freestyle-Parcours.

Der Preis für das Coboc Merano liegt bei 4.599 Euro, womit das neue Modell rund 500 Euro günstiger ist als das Torino. Da sich beide Modelle denselben Rahmen teilen, stehen auch hier die Rahmengrößen S, M, L und XL zur Auswahl.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerlinks

Dieser Artkel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten! 

Keine News verpassen

Folge uns auf Facebook, Instagram, Pinterest oder per RSS-Feed und verpasse keinen neuen Artikel!