Cannondale Quick: Sportliche Urban Bikes mit Fitness-Features

Neben den eben erst vorgestellten und lässig-bequemen Treadwell-Bikes bringt Cannondale mit den neuen 2020er-Modellen der Quick-Serie eine Reihe sportlicher Urban Bikes, die zudem mit ihren Fitness-Features punkten wollen.

Cannondale’s Topmodell Quick 1

Cannondale selbst sieht die Quick-Modelle als leichtfüßige und sportliche Bikes, wie gemacht für die Trainingsrunde, um durch die Stadt zu cruisen, oder einfach nur zum entspannten Fahren und Wohlfühlen. Dabei sollen die Räder besonders leicht, flink und komfortabel – laut Cannondales Angabe zählen sie sogar zu den leichtesten Modellen ihrer Klasse, dazu beitragen sollen der Alurahmen in Verbindung mit einer Gabel aus Carbon. Leider hält sich Cannondale allerdings bedeckt, konkrete kg-Angaben auf der Website zu veröffentlichen.

Alle Räder der Quick-Serie sind mit einer Kettenschaltung, Scheibenbremsen, geradem Lenker und 28″ großen Rädern ausgestattet, unterscheiden sich dabei anhand der verbauten Komponenten:

  • Cannondale Quick 1: Shimano 105-Schaltung mit 2×11 Gängen, hydraulische Scheibenbremsen vom Typ Shimano MT201, Schwalbe Lugano, 700 x 32c Bereifung, Farbe: Schwarz. Preis: 1.249 Euro.
  • Cannondale Quick 2: Shimano Sora-Schaltung mit 2×9 Gängen, hydraulische Scheibenbremsen von Tektro, Schwalbe Lugano, 700 x 32c Bereifung, Farbe: Crush (orange). Preis: 999 Euro.
  • Cannondale Quick 3: Shimano Altus-Schaltung mit 9 Gängen, hydraulische Scheibenbremsen von Tektro, Schwalbe Spicer, 700 x 35c Bereifung, Farbe: Chameleon (dunkelblau/schwarz), Schwarz oder Cashmere (weiß) bzw. Agave beim Remixte-Rahmen. Preis: 849 Euro.
  • Cannondale Quick 4: microSHIFT Advent-Schaltung mit 9 Gängen, hydraulische Scheibenbremsen von Tektro, Schwalbe Spicer, 700 x 35c Bereifung, Farbe: Graphite. Preis: 749 Euro.
  • Cannondale Quick 5: Shimano Tourney TX-Schaltung mit 7 Gängen, mechanische Scheibenbremsen von Promax, Schwalbe Spicer, 700 x 35c Bereifung, Farbe: Acid Red, Characoal Gray, Electric Blue bzw. Graphite beim Remixte-Rahmen. Preis: 649 Euro.

Ein interessantes Detail sind die bei Tageslicht unauffälligen Dekore des Quick – diese bestehen aus 360° rundum sichtbaren Reflexelementen, welche das Rad bei schlechten Sichtverhältnissen besser sichtbar machen. Insbesondere bei häufigen Touren innerhalb der Stadt eine einfache, aber sehr sinnvolles Sache.

Besonderes Augenmerk legt man wie eingangs erwähnt auf die neuen Fitness-Features: Dank einer integrierten Vorbauhalterung lässt sich bequem jedes kompatible SP Connect Smartphone-Case befestigen. So lässt sich das Smartphone mit der kostenlosen Cannondale-App für iOS oder Android zum interaktiven Fahrrad-Cockpit verwandeln. Ein Laufradsensor (in Zusammenarbeit mir Garmin entwickelt) am Vorderrad zeichnet dazu jegliche Aktivitäten wie Geschwindigkeit, Strecke oder Kalorienverbrauch bei der Fahrt auf und gibt so einen Überblick zur Analyse der eigenen Aktivität auf dem Fahrrad.

Alle Quick-Modelle sind sowohl mit klassischem Diamantrahmen erhältlich, die Modelle Quick 3 und Quick 5 gibt es zusätzlich in der Remixte-Ausführung mit einem Rahmen für bequemeren Einstieg. Die Preise beginnen bei 649 Euro für das Quick 5 und enden bei 1.249 Euro für das Quick 1. Alle Details dazu finden sich direkt auf der Website von Cannondale.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partnerlinks

Dieser Artkel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten! 

Keine News verpassen

Folge uns auf Facebook, Instagram, Pinterest oder per RSS-Feed und verpasse keinen neuen Artikel!