VanMoof Electrified: Virtuelles Kauferlebnis dank Augmented Reality

Werbung

Da VanMoof 80% seiner Fahrräder online verkauft, führt es Augmented Reality (AR) ein, um seine Hightech-E-Bikes ganz nah an die Kunden heranzubringen – und um Retouren zu reduzieren. Heute bringt VanMoof die Zukunft der Einzelhandelstechnologie in die Fahrradwelt. Die niederländischen E-Bike-Innovatoren haben das in der Fahrradbranche erste Augmented-Reality-Kauferlebnis eingeführt. Das neue AR-Tool ist in die Website und die Online-Anzeigen von VanMoof integriert. Das Tool ermöglicht es den Nutzern, ein virtuelles E-Bike vom Typ „Electrified“ direkt vor sich zu platzieren und Hightech-Features zu erkunden, ohne einen VanMoof-Markenshop besuchen oder auf die Lieferung nach Hause warten zu müssen. Dank modernster Augmented-Reality-Technologie kann man damit um das Fahrrad herumgehen, und die vielen High-Tech-Funktionen erkunden.

Virtuelle Besichtigung direkt vor Ort dank AR

Die Direct-to-Consumer-Mobilitätsmarke hat es sich zur Priorität gemacht, die Barriere zum Online-Kauf für Radfahrer zu senken. Darüber hinaus verspricht sich VanMoof von dem AR-Tool, dass es auf spielerische und unkomplizierte Weise zur Reduzierung von Retouren und Versandkosten beiträgt.

Aktuell ist die AR-Funktion auf iOS-Geräten mit entsprechender Hardware verfügbar, ein AR-Symbol weist auf die Funktion auf der mobilen Website von VanMoof hin.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.