Auch als EQ-Modell mit Lichtanlage

Preiswertes Singlespeed E-Bike mit besonderen Details: Rose Sneak+ LTD

Werbung

Mit dem neuen SNEAK+ stellt Direktvermarkter Rose nun seine bereits dritte E-Bike-Plattform vor, welche den elektrischen Antrieb besonders unauffällig integriert. Auf den ersten Blick sieht man dem Bike also kaum an, dass es sich dabei um ein E-Bike handelt – zumal Rose den Blick auch sehr gekonnt auf andere Details lenkt.

Im Speziellen sind damit die goldenen Komponenten der Bremsanlage von Formula’s Modellreihe Cura gemeint, die diesem Bike das gewisse Etwas verleihen! Gerade in Kombination mit dem ansonsten minimalistischen Look der Bikes – es gibt das SNEAK+ nur in mattem weiß und schwarz – kommt dieses Detail besonders gut zur Geltung.

Puristischer Look mit goldenen Details

Eher gewohnte Kost ist hingegen der Antrieb, welcher von Mahle stammt. Das X35-System mit kompaktem Hinterradmotor, fest verbautem Akku mit 250 Wh Kapazität im Unterrohr und einem Taster auf dem Oberrohr kennen wir nun schon von zahlreichen anderen Bikes in diesem Segment. Dass dieser Antrieb aber als Singlespeed mit dem weitgehend wartungsfreien Zahnriemen von Gates kombiniert wird, ist hingegen seltener zu finden (zum Beispiel bei Desiknio, Schindelhauers Arthur oder dem Urwahn Platzhirsch). Grundsätzlich ein inzwischen etabliertes System, dass trotz eines fehlenden Drehmomentsensors recht angenehm zu fahren ist.

Zwar könnte man bemängeln, dass Rose beim SNEAK+ auf den einfacher zu bedienenden Lenkertaster (iWOC Trio) verzichtet, den es für diesen Antrieb gibt. Doch versuchte man wohl im Sinne eines guten Designs, das Cockpit so aufgeräumt wie möglich zu gestalten – weshalb man auf den im Rahmen integrierten Button mit LED-Ring (iWOC One) zur Steuerung des Antriebs setzt.

Und tatsächlich: das Cockpit ist wirklich sehr aufgeräumt, die einigen beiden Bremsleitungen werden gleich unterhalb des Lenkers in den Vorbau geleitet und verschwinden dann im Alurahmen. Dass trotz dem Fokus auf einen möglichst puristischen Look die Funktion nicht zu kurz kommt, beweist das SNEAK+ EQ LTD. Der Zusatz EQ verrät es dabei schon, diese Variante hat zusätzliche Equipment an Bord. Der Lenker stammt in dem Fall von Lightskin und beherbergt einen StVZO-konformen Scheinwerfer, welcher vom Akku des E-Antriebs mit Strom versorgt wird. Gleiches gilt für das Rücklicht, ebenso von Lightskin, und in der Sattelstütze verbaut. Beide Komponenten haben wir hier übrigens schon einem separaten Test unterzogen. Komplettiert wird die EQ-Variante von schlanken Schutzblechen, die eine optische Einheit mit der Pirelli-Bereifung im 28″-Format bilden. Mit dieser EQ-Ausstattung wiegt das Bike übrigens nur 100g mehr, als das reguläre Modell mit seinen 14,6 kg.

Beide Varianten des SNEAK+ sind mit Sattel und Lenkergriffen von Brooks ausgestattet, was den hochwertigen Eindruck des Bikes unterstreicht. Dass man dafür aber gar nicht so tief in die Tasche greifen muss, beweist ein Blick auf den Preis: 2.349 Euro kostet das reguläre SNEAK+, für das EQ-Modell verlangt man 2.599 Euro, beide Modelle sind dabei in drei Größen (S, M, L) erhältlich. Verglichen mit den genannten Mitbewerbern, die auf denselben E-Antrieb mit Zahnriemen setzen ein wirklich günstiger Preis!

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.