Gazelle Van Stael: Neue LTD-Modelle und passendes Zubehör

Werbung

Ein klassisches Stadtrad mit elegantem Stahlrahmen, stilvoller Optik und einem günstigen Preis – nicht mehr, nicht weniger. Mit solch scheinbar einfachen Zutaten gelang Gazelle im letzten Jahr ein echter Erfolg. Für die Saison 2016 gibt es neben einigen Zubehörteilen auch zwei neue Modelle.

Mit dem Van Stael LTD bringt Gazelle zwei neue Modelle (ein Herren- und ein Damenrad), welche sich von den regulären Van Stael-Modellen vor allem durch die 2-Gang Automatikschaltung unterscheiden. Je nach Geschwindigkeit schaltet die Automatix-Schaltung von SRAM selbstständig die Gänge, einen Schalthebel am Lenker braucht es daher logischerweise nicht. Optisch kommen die beiden Räder in jeweils unterschiedlicher Lackierung daher (Elfenbein und Petrol), die Brooks-Lenkergriffe und der Sattel sind aus braunem Leder. Preislich liegen beide Modelle bei 699 Euro.

Weiterhin im Sortiment ist das – schon aus dem Vorjahr bekannte – Van Stael-Modell in der Metalliklackierung Sandstein. Wie gehabt mit einer 3-Gang oder 7-Gang Nabenschaltung und mit Lenkergriffen und Sattel aus der textilen Brooks Cambium-Serie zu Preisen von 699 bzw. 799 Euro.

Neu sind einige Zubehörteile für die Van Stael-Modelle: So gibt es einen – passend für diese Räder angefertigten – Frontgepäckträger sowie ein Batterie-Beleuchtungsset in klassischer Optik. Beides ist für faire 25 Euro zu haben. Zudem wird ein Faltschloss von Trelock in schwarzer Lederhülle für 85 Euro angeboten.

[asa]B006SDSYWE[/asa]

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.