Rückenprotektor fürs Fahrrad

Evoc Commute A.I.R. Pro 18: Ein Airbag-Rucksack fürs Radfahren in der Stadt

Werbung

Evoc Sports, Weltmarktführer für Rucksäcke mit Rückenprotektor, stellt den weltweit ersten Fahrrad-Rucksack mit integrierter Airbag-Technologie vor, womit künftig das Verletzungsrisiko von Rad-Pendelnden minimiert werden soll.

Der Commute A.I.R. Pro 18-Rucksack vereint den Schutz der innovativ-integrierten Airbag-Technologie mit dem integrierten LITESHIELD-PLUS-Rückenprotektor. Damit sind bei einem Sturz nicht nur die Wirbelsäule sondern auch der Nacken-, Schulter-, Schlüsselbein- sowie Brustbereich bestmöglich geschützt. Das Airbag-System wurde in Kooperation mit der Minerva-AS GmbH speziell für den Einsatz in Fahrradrucksäcken für das alltägliche Pendeln zur Arbeit, Ausbildungsstätte oder in der Freizeit entwickelt.

Herzstück ist ein sensorgesteuerter, aufblasbarer Airbag-Protektor mit 18 L-Volumen. Die Aktivierung und Deaktivierung des Systems erfolgt durch das Schließen einer elektrischen Magnetschnalle am Brustgurt, die in Zusammenarbeit mit FIDLOCK entwickelt wurde. Die via USB aufladbare Sensorik analysiert bis zu 1.100 Mal pro Sekunde die Position und Lage des Rucksacks. Bei Erreichen der definierten Auslösebedingungen, zum Beispiel einem Sturz, bläst sich der Airbag in nur 0,2 Sekunden auf und entfaltet seine volle Schutzwirkung. Dabei reduziert er die auf die RadfahrerInnen einwirkende Kraft und Bremsbeschleunigung um bis zu 80%.

Die mechanische Auslösung erfolgt über die Explosion eines E-Zünders. Nach einer erfolgten Auslösung und Überprüfung des Airbags auf Beschädigungen kann das System mit einer neuen Kartusche abermals benutzt werden.

Darüber hinaus bringt der Rucksack aus recyceltem Polyester alle Features mit, die sich moderne City-Biker für Arbeit und Freizeit wünschen: Ein Laptop-Fach mit seitlichem Schnellzugriff, Handy-, Brillen und Organisations-Fächer, eine elastische Seitentasche, einen höhenverstellbaren Hüftgurt für komfortablen Sitz aus Airo-Flex-Material sowie nahtlose Schultergurte für minimierte Reibung. Sollte der entnehmbare Rückenprotektor nach einem Unfall sichtbare Schäden haben, wird er kostenlos ersetzt.

Obwohl dies alles ganz hervorragend klingt, so gibt es doch einen Haken: mit einem angepeilten Verkaufspreis von rund 900 Euro wird der neue Rucksack eine ziemlich kostspielige Angelegenheit! Immerhin bleibt noch Zeit zum Sparen, denn erhältlich wird der Rucksack erst ab Frühling 2022 sein. Dann wird der Commute A.I.R. Pro 18 auch das Herzstück der neuen Evoc Commuting Capsule Collection bilden – der ersten dedizierten Evoc-Kollektion im zukunftsweisenden Segment rund um die Fortbewegung mit dem Fahrrad im urbanen Raum.

Und noch ein wichtiger Hinweis: da dieser Airbag den Rücken-, Nacken- und Schulterbereich schützt, ist ein zusätzlicher Schutz für den Kopf natürlich weiterhin nötig. Ob statt eines herkömmlichen Fahrradhelms dabei aber auch der – funktional ähnliche – Airbag-Helm Hövding (den wir hier getestet haben) genutzt werden darf, sollte jedoch noch geklärt werden.

Werbung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.