Neue Generation mit GPS

Ampler Juna und Axel: leichte E-Bikes mit smarten Funktionen für den Alltag

Werbung

Nach einigen Spekulationen um die Neuheiten von Ampler herrscht jetzt Gewissheit: Ampler hat soeben die neue Generation seiner leichten E-Bikes mit den beiden Modellen Juna und Axel präsentiert. Die beiden unterscheiden sich dabei nur durch ihre Rahmenform und Größe – so ist Juna das Modell mit Komfortrahmen, Axel kommt hingegen mit einem Diamantrahmen.

Wie von Ampler gewohnt, verbergen auch die beiden Neulinge ihre elektrischen Komponenten gekonnt im Rahmen und sind somit kaum als E-Bike wahrnehmbar. Den fest im Unterrohr des Rahmens verbauten Akku mit seiner Kapazität von 336 Wh kennen wir ebenso von den bisherigen Ampler-Bikes – abgesehen davon ist aber fast alles neu bzw. überarbeitet: so zum Beispiel der Nabenmotor im Hinterrad, welcher weiterhin über einen Drehmomentsensor gesteuert wird. Diese Technik sorgt für eine besonders natürliche Unterstützung des E-Antriebs und kommt dem gewohnten Radfahren sicherlich am nächsten.

Neues User-Interface

Besonders sichtbar werden die Neuerungen der Bikes aber am Oberrohr: hier ist nun ein Display bündig im Rahmen verbaut, welches über Informationen wie Akkustand, Geschwindigkeit oder Reichweite informiert. Über einen Schalter an der Unterseite des Oberrohrs wird das Bike nun Ein- bzw. Ausgeschaltet, auch kann darüber die Lichtanlage gesteuert werden.

Mit diesem neuen Bedienelement behebt Ampler gleich mehrere Kritikpunkte der Vorgänger-Modelle: so war bislang der Ein-Aus-Schalter weit unten am Bike platziert, womit er nur umständlich betätigt werden konnte. Ebenso war die dortige LED-Anzeige der Akkukapazität während der Fahrt kaum sichtbar. Und letztlich war diese Anordnung auch deutlich anfälliger für Verschmutzung.

Gleiches galt auch für die Ladebuchse, welche ebenso am Tretlager angebracht war. Bei den neuen Bikes ist diese Buchse zwar nach wie vor an derselben Stelle, wurde nun aber mit einer Kunststoff-Abdeckung ausgestattet – damit dürfte sie vor Verschmutzung deutlich besser geschützt sein. Und noch eine gute Nachricht: den magnetischen Ladestecker gibt es auch weiterhin!

Smarte Features

Dank eines serienmäßig verbauten GPS-Senders lassen sich die neuen Ampler-Bike nun auch per Smartphone tracken. Somit können BesitzerInnen den Standort des Bikes jederzeit einsehen, was die Sorge vor einem Diebstahl deutlich verringert – denn die App informiert per Push-Benachrichtigung, wenn das Bike von jemandem Fremden bewegt wird. Bestandteil der komplett neuen App ist auch, dass sich im Falle eines Diebstahls der elektrische Antrieb sperren lässt. Weitere Features wie Statistiken zu getätigten Fahrten oder die Möglichkeit für Firmware-Updates runden die App-Neuerungen ab.

Ausstattung der Bikes

Nach so vielen Infos zur Technik, widmen wir uns nun aber den eigentlichen Bikes. Juna und Axel sind beide als Singlespeed-Modelle konzipiert und kommen daher ohne Gangschaltung. Der Antrieb erfolgt dabei über einen weitgehend wartungsfreien Zahnriemen von Gates anstatt der herkömmlichen Fahrradkette.

Im Vergleich zu bisherigen Ampler-Bikes sind die Kabel und Leitungen nun im Inneren des Rahmens verlegt, was die aufgeräumte Optik unterstützt. Allerdings: am Lenker sind die Leitungen weiterhin konventionell und damit offen verlegt. Das sieht zwar nicht ganz so clean aus, wie bei manch anderen Modellen – ist dafür aber deutlich einfacher bei der Wartung und flexibler beim Austausch von Lenker- bzw. Vorbau-Komponenten.

Die Ausstattung der beiden Bikes richtet sich an urbane Pendler und ist dafür komplett: so verfügen beide Modelle über eine Lichtanlage mit einem Busch & Müller IQ-XS-Scheinwerfer und einem Rücklicht von Trelock, was im Schutzblech integriert ist. Zudem ist auch ein Fahrradständer serienmäßig montiert, einen passenden Gepäckträger gibt es optional.

Als Radgröße wurde das 27,5″-Format gewählt, die Reifen vom Typ Contact Urban stammen von Continental und sind satte 50 mm breit – die für eine recht komfortable Fahrt sorgen dürften. Trotzdem bleibt das Gewicht der beiden Ampler-Neuheiten mit 16,5 kg recht gering!

Beide Bikes sind ab sofort direkt bei Ampler erhältlich und kosten 2.590 Euro. Interessierte können zwischen jeweils zwei Rahmengrößen (XS und S bei Juna, M und L bei Axel) wählen, die Farben sind hingegen fix: Moon Grey bei Juna und Rock Green bei Axel.

Ihr fragt Euch, was mit den bisherigen Modellen Stellar, Stout und Curt passiert? Diese werden nach wie vor im Abverkauf angeboten, was auch hier auf eine baldige Aktualisierung mit den Features der neuen Generation schließen lässt. Warten wir es also einfach mal ab …

Update: Inzwischen hat Ampler auch die bisherigen Modelle Curt, Stellar und Stout überarbeitet. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.