Mit Rohloff und Pinion-Getriebe

Weltrekord: Schindelhauer stellt Urban Bike „Wilhelm“ mit 252 Gängen vor!

Werbung

Wilhelm CCLII ist das neueste und zugleich spektakulärste Custom-Modell des Berliner Fahrradherstellers Schindelhauer. Das Rad ist von den klassischen Modellen der Marke kaum zu unterscheiden, trumpft aber mit ganz besonderen Eigenschaften auf. Wie der Name verrät, verfügt das Rad über insgesamt 252 Gänge und stellt somit einen Weltrekord im Gesamtübersetzungsverhältnis auf: 3350% (!). Ermöglicht wird dies mittels einer 14-Gang Rohloff Speedhub Nabenschaltung mit 526% Spreizung in Kombination mit einer Pinion P-Line 18-Gang Getriebeeinheit, dessen Übersetzungsverhältnis bei 637% liegt. 

Pro Kurbelumdrehung resultiert daraus im kleinsten Gang eine zurückgelegte Distanz von nur 70 Zentimetern, während im 252. Gang der Wert um das fast 34-fache steigt, also einer Strecke von bemerkenswerten 23,3 Metern. Auf die Frage der damit zu erzielenden Geschwindigkeit geht Schindelhauer mit zwei Szenarien ein: Liegt bei einer Trittfrequenz von entspannten 60 Umdrehungen pro Minute die Höchstgeschwindigkeit schon bei stattlichen 84,4 km/h, finden sportliche Fahrer mit Wilhelm CCLII bei 90 Kurbelumdrehungen ihre optimale Reisegeschwindigkeit von zügigen 126,6 km/h.

Head of Design und Mitgründer von Schindelhauer Stephan Zehren zeigt sich begeistert über den Neuzugang der Wilhelm-Familie:

»Im Entwicklungsteam wollten wir schon länger ein Rad bauen, das für jede Situation den passenden Gang bereithält. Endlich können wir z.B. unsere Community in Großbritannien glücklich machen, die den Hardknott Pass im Lake District in Yorkshire (Steigung bis zu 33%) jetzt entspannt bewältigen kann. Zudem setzen wir schon heute die Mobilitätstrends von morgen, indem wir insbesondere für Pendler neue Anreize zum Umstieg auf’s Fahrrad schaffen. Auf Land- und Bundesstraßen sind sie mit Autofahrern wortwörtlich auf Augenhöhe und müssen sich keine Überholmanöver mehr gefallen lassen. Ich wage sogar die Prognose, dass viele unserer Kunden die vierrädrigen Kollegen mit Wilhelm CCLII ordentlich nass machen werden.«

Getestet von Paul Göhrke, Fahrer im Rennteam Schindelhauer-Gates

Paul Göhrke hatte bereits im Vorfeld Gelegenheit sich von Wilhelm CCLII zu überzeugen. Als Fahrer im Rennteam Schindelhauer-Gates ist er nach einem ersten Test auf einem Wahoo KICKR in der Entwicklungsabteilung bei Schindelhauer sehr angetan: »Rennen gewinne ich mit meinem Hektor, aber wenn ich mit 1.500 Watt reintrete und einfach den ultimativen Geschwindigkeitskick erleben will, schwinge ich mich auf Wilhelm CCLII – und schalte einfach hoch. Wie zuverlässig das dank Rohloff und Pinion vonstatten geht, ist für mich ein weiteres Highlight.« Knappe 90 km/h konnte Paul bereits im ersten Anlauf erzielen – er freut sich schon auf die erste Tour in freier Wildbahn.

Wilhelm, das Custom-Modell

Wilhelm gehört neben Hektor zur Custom-Linie und wird auf Kundenwunsch direkt bei Schindelhauer in ihrer Berliner Fertigungsstätte aufgebaut. Die Farbauswahl umfasst alu pur, sahneweiß, granatrot und mitternachtsblau, wobei andere Lackierungen auch möglich sind. Ausstattung und Anbauteile können individuell konfiguriert werden. Neben Wilhelm CCLII ist das Basismodell in der Regel mit der Rohloff Speedhub Nabenschaltung oder dem Pinion P-Line/C-Line Getriebe erhältlich und lässt sich in Zukunft auch als Singlespeed-Variante konfigurieren.

Verfügbarkeit und Preis

Aufgrund sehr hoher Nachfrage, beträgt die Lieferzeit bei Neubestellungen von Custom-Modellen aktuell ca. drei Monate. Kunden, die sich für die Farbe granatrot entscheiden, bekommen ihr Wunschrad am schnellsten, da bei alu pur, sahneweiß und mitternachtsblau mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Da das Modell Wilhelm unterschiedlich konfiguriert werden kann, errechnet sich der Preis individuell. In der abgebildeten Version würde dieser bei 8.995 Euro liegen. Weitere Ausstattungsmerkmale wie Lichtanlage, Schutzbleche und Gepäckträger sind optional erhältlich.

Hinweis: Wie schon gleich in den Kommentaren erkannt, handelt es ich beim Wilhelm CCLII (natürlich) um einen Aprilscherz von Schindelhauer!

Werbung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

1 Kommentar zu „Weltrekord: Schindelhauer stellt Urban Bike „Wilhelm“ mit 252 Gängen vor!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.