Specialized Turbo: Der Porsche unter den Pedelecs

Werbung

Ein Fortbewegungsmittel namens „Turbo“ muss nicht unbedingt von Porsche sein – dies beweist die kalifornische Fahrradschmiede Spezialized mit ihrer Interpretation von Turbo. Beim Specialized Turbo handelt es sich um ein sogenanntes S-Pedelec, der schnelleren Variante der elektrisch unterstützten Pedelecs: Bis zu einer Geschwindikeit von 45 km/h wird der Turbo-Fahrer vom Motor unterstützt, für den rechtzeitigen Stillstand sorgen hydraulische Scheibenbremsen vorne und hinten.

Neben seinen beeindruckenden Leistungsdaten fällt das Specialized Turbo jedoch vor allem optisch auf: Elektronik und Akku sind elegant in den Rahmen integriert und geben dem Rad so ein minimalistisches Aussehen, welches erst bei genauerem Hinschauen seine elektrischen Komponenten offenbart. Was die schönen Abbildungen leider verbergen: S-Pedelecs gelten als Kleinkrafträder, wofür eine Zulassung nötig ist – und somit auch ein Nummernschild, welches hinten am Sattel befestigt wird (und nicht sonderlich attraktiv aussieht).

Für die Saison 2014 bekommt das Turbo einen 504 Wh starken Akku (das Vorjahresmodell hatte noch 342 Wh), ein in den Sattel integriertes Rücklicht von Supernova und mit Schwarz eine zusätzliche Rahmen-Farboption zum Rot des 2013er Jahrgangs. Auch beim Preis haben Porsche und Turbo wieder einiges gemein: Mit 4999,– Euro bleibt das Specialized Turbo für die Meisten wohl ebenso ein Traum, wie einer der Sportwagen aus Zuffenhausen.

Werbung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.