Endlich mit Drehmomentmessung

Mahle X20: Leichtester Antrieb für E-Bikes, unterstützt von künstlicher Intelligenz

Werbung

Diese Woche geht es Schlag auf Schlag: nachdem erst gestern Fazua einen äußerst leichten Mittelmotor vorgestellt hat, zieht Mahle nun mit einem nochmals leichteren Antrieb nach. X20 heißt das neue System und punktet durch ein niedriges Komplettgewicht von nur 3,2 kg – inklusive Akku!

Die Neuerungen umfassen aber weit mehr, als die bloße Reduktion des Gewichts. So hält nun endlich auch bei Mahle ein Drehmomentsensor Einzug, was ein deutlich natürlicheres Fahrgefühl ermöglichen dürfte! Die Sensorik dazu ist allerdings ganz klassisch im Tretlager verbaut, was eine Kombination mit dem Pinion-Getriebe womöglich ausschließt. Hier bleibt abzuwarten, wie dieses Thema gelöst wird – denn gerade unter schlanken Urban Bikes ist bislang die Kombination aus Mahles X35-Antrieb, dem Tretlagergetriebe von Pinion und einem Zahnriemen recht beliebt.

Der neue X20-Nabenmotor mit 23 Nm Drehmoment

Der Motor selbst wiegt laut Mahle nur 1,4 kg, bietet allerdings auch nur ein Drehmoment von 23 Newtonmeter. Zum Vergleich: das bisher bekannte Mahle X35-System bietet ein Drehmoment von 40 Nm. Trotzdem soll der neue X20-Motor „im Betrieb mit einem Mittelmotor mit 55 Newtonmetern Drehmoment vergleichbar“ sein. Hier kann man gespannt sein, ob und wie dieser Vergleich in der Realität standhält. Fest steht: insbesondere bei langsamer Fahrt am Berg zeigten sich schon bisher die Unterschiede zwischen Naben- und Mittelmotoren am deutlichsten – mit einem Nachteil für die Nabenmotoren. Insofern kann man aktuell zumindest etwas skeptisch sein, ob der neue Mahle-Motor auch in einem solchen Szenario eine vergleichbare Leistung bieten kann.

Mahles X20 System im Bike

Neben der bislang schon vom X35-System bekannten Akkukapazität von 250 Wh im neuen iX250-Akku bietet Mahle nun auch einen etwas größeren iX350-Akku mit 350 Wh Kapazität. Dabei bleibt die Auswahl den Herstellern überlassen, welcher der beiden Akkus verbaut wird. Wie schon vom X35-System gewohnt, ist auch beim X20 der Akku fest im Bike montiert und kann nicht einfach zum aufladen herausgenommen werden. Der Ladevorgang selbst ist durch ein neues Ladegerät deutlich beschleunigt: dieses soll dank der Schnellladefunktion einem leeren Akku binnen einer Stunde wieder zu 80% seiner Kapazität verhelfen.

Alles neu: die Komponenten des neuen X20-Systems

Auch gibt es beim X20 wieder einen Range Extender: dieser kompakte Zusatzakku im Format einer Trinkflasche kann bei Bedarf zusätzlich ans System angeschlossen werden und verhilft dadurch zu einer bis zu doppelt so weiten Reichweite. Durch eine Dockingstation kann der Range Extender nun zusätzlich auch als Powerbank zur Stromquelle für Laptop oder Smartphone genutzt werden.

Dank dem Einsatz von künstlicher Intelligenz soll ein perfekt auf den Fahrer abgestimmtes und individualisierbares Fahrerlebnis erreicht werden. Ein „ausgefeiltes Sensorikpaket“ misst dabei Beschleunigung, Geschwindigkeit, Drehmoment, Temperatur sowie Trittfrequenz und passt den Antrieb durch die K.I. laufend ideal an die Person im Sattel an. Das klingt zwar recht spektakulär, aber auch kaum greifbar. Hier wird sich also auch erst in einem Praxistest zeigen können, inwiefern die neue Technologie spürbare Vorteile bringt.

Zur Steuerung des Antriebs gibt es neue Bedienelemente: so wurde einerseits der Taster auf dem Oberrohr überarbeitet, der nun ein größeres Format ausweist. Zudem scheint es neue Shifter für den Lenker zu geben, weiterhin mit haptischem Feeedback – Details dazu verrät die Pressemeldung von Mahle aber nicht.

Das neue X20-System ist ab sofort verfügbar, als erste Bikes mit diesem Antrieb stellten Wilier und Scott reinrassige Rennräder vor. Und da auch unter urbanen E-Bikes das kompakte X35-System von Mahle sehr beliebt ist, dürften auch hier bald neue Modelle folgen.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.