Veloretti-Ivy-Ace-Urban-E-Bikes-Amsterdam-Teaser

Mit stufenlosem Automatikgetriebe

Ivy & Ace: Günstige und elegante Urban E-Bikes von Veloretti

Werbung

Velorettti hatten wir hier schon vor geraumer Zeit vorgestellt – sorgten die Amsterdamer doch mit eleganten Urban Bikes zu einem günstigen Preis für Aufmerksamkeit. Ein elektrisches Bike war bislang nicht im Angebot, was sich nun aber ändert: Mit den beiden Modellen Ivy (mit Komfortrahmen) und Ace (mit Diamantrahmen) kommen nun die ersten E-Bikes von Veloretti. Man hat sich also recht viel Zeit gelassen, doch das Ergebnis sieht recht vielversprechend aus!

Beide Modelle überzeugen schon auf den ersten Blick durch ihren aufgeräumten Look, der die recht umfangreiche Ausstattung und die elektrischen Komponenten geschickt integriert. So sind die Bikes mit Schutzblechen ausgestattet, welche in Rahmenfarbe lackiert sind. Zudem ist im Rahmen eine Lichtanlage integriert, mit der man im Straßenverkehr gesehen wird (das Frontlicht ist somit kein vollwertiger Scheinwerfer).

Der Antrieb mit dem Zahnriemen Gates Carbon Drive wird kombiniert mit dem stufenlosen Automatikgetriebe von Enviolo im Hinterrad. Eine weitgehend wartungsfreie Kombination, die nicht nur sauber aussieht, sondern auch – dank dem Verzicht auf die klassische Fahrradkette – keinen Schmutz verursacht.

Als Motor kommt ein Mittelmotor von Bafang zum Einsatz, welcher nicht nur leise sein soll, sondern mit 70 Nm auch ein ordentliches Drehmoment bietet. Auch auf steileren Strecken dürfte man mit dem neuen Veloretti damit gut vorankommen. Die Steuerung des Antriebs erfolgt über einen Drehmomentsensor, was bei Mittelmotoren ohnehin üblich ist. Für die Stromversorgung sorgt ein im Rahmen integrierter Akku mit 518 Wh Kapazität, der sich zum Aufladen auch herausnehmen lässt. Bedient wird das System über ein recht attraktives Steuerelement am Lenker, welches ein kleines Display integriert hat. Über das Gewicht der Bikes liegen derzeit keine Informationen vor. Allerdings dürften diese angesichts der Ausstattung nicht gerade leicht werden und somit wahrscheinlich oberhalb von 20 kg liegen.

Das Veloretti Ivy mit Komfortrahmen ist in drei Farben zu haben: Mattschwarz mit schwarzer Bereifung und schwarzen Komponenten sowie in Pebble Grey und Dessert Moss. Dann mit polierten Komponenten, braunem Sattel und Lenkergriffen sowie hellen Reifen. Das Veloretti Ace mit Diamantrahmen ist ebenso in drei Farben erhältlich: Mattschwarz und Graphit, hier jeweils mit schwarzer Bereifung und schwarzen Komponenten. Zudem in Jet Black mit glänzendem Lack, polierten Komponenten sowie braunem Sattel, passenden Lenkergriffen und mit hellen Reifen. Beide Modelle sind in jeweils nur einer Rahmengröße verfügbar, die dann FahrerInnen zwischen 164 bis 184 cm (Ivy) bzw. zwischen 173 bis 200 cm (Ace) passen soll.

Wie schon bei den analogen Bikes ist auch beim elektrischen Veloretti der Preis äußerst interessant: 2.700 Euro verlangt man für die neuen Modelle, was angesichts der Ausstattung durchaus günstig ist. Aktuell sind die Bikes sogar für 2.299 Euro vorbestellbar, die Lieferung soll dann Ende Mai 2021 erfolgen. Weitere Infos zu den Bikes gibt es direkt bei Veloretti.

Update: Inzwischen gibt noch ein paar interessante Details zu den Bikes: das Gewicht soll bei 21 kg liegen (was für die Ausstattung zu erwarten war und dafür noch recht leicht ist), zudem sind sogar ein GPS-Tracker sowie Bluetooth, 2G und 3G-Konnektivität an Bord. Dadurch wird man das Bike wahrscheinlich auch per App orten können. Die Reifen sind 47 mm breit und ein Abus Rahmenschloss wird genannt – welches auf den Fotos aber nicht zu erkennen ist. Im Sommer sollen dann noch Optionale Extras wie Front-Gepäckträger und ein passender Kindersitz folgen)

Werbung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.