Optional mit neuartigem Lenker

Gocycle CX: futuristisches Mini-Lastenrad, das sich kompakt zusammenklappen und transportieren lässt!

Werbung

Mit ihren kompakten E-Bikes nahm GoCycle schon stets eine Sonderstellung ein: im Vergleich zu anderen Marken setzt das das britische Unternehmen besonders stark auf ein eigenständiges Design mit ungewöhnlichen, technischen Lösungen und zahlreichen eigens entwickelten Komponenten. Dazu zählen zum Beispiel die 5-Speichen Laufräder, welche seitlich montiert sind oder die Integration des elektrischen Antriebs, der komplett gekapselt ist und zudem über eine Gangschaltung verfügt. Keine Überraschung, dass alle Kabel und Leitungen bei diesen Bikes im Inneren verlegt sind und damit ebenso zum cleanen Look der Bikes beitragen. Zudem sind die Bikes von GoCycle auch stets klappbar, um sie möglichst einfach transportieren oder verstauen zu können.

GoCycle CX Mini Folding Cargobike White
Typisch GoCycle: ungewöhnliches Design mit vielen besonderen Details

All diese Merkmale finden sich nun auch in den beiden neuen Gocycle CX+ und Gocycle CXi Bikes, die als kompakte Lastenräder besonders Familien ansprechen sollen. Auch sie kommen im typischen Look von Gocycle, verfügen aber über einen deutlich längeren Radstand im hinteren Bereich – womit sie zu den Longtail-Cargobikes zählen. Bedeutet: der eigentliche Bereich zum Transport von Lasten, oder bei Familien zum Transport von Kindern, findet sich hinter dem Sattel. Dieses hintere Deck ist kompatibel für MIK-Kindersitze und Zubehör, womit sich entsprechende teile ganz einfach per Klickverschluss montieren und wieder abnehmen lassen. Optional soll auch eine Ausführung in edlem Kirsch- oder Teakholz erhältlich sein. Trotz der recht filigranen Optik sind die Bikes auf eine Gesamtgewicht von 220 kg zugelassen – was beachtlich ist, da das Leergewicht nur 23 kg betragen soll!

Dieses geringe Gewicht und die Möglichkeit, das Bike in der Mitte zusammenfalten zu können, machen es zudem besonders handlich. Gleiches gilt für den klappbaren Lenker und die einfach entfernbare Sattelstütze. Damit dürfte sich das Bike möglichst einfach transportieren oder bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen lassen!

Der Antrieb beider Bikes besteht aus dem eigens entwickelten G4drive, einem Nabenmotor im Vorderad. Im Hinterrad ist hingegen eine Shimano Nexus Nabenschaltung mit 5 Gängen verbaut, welche über einen Riemen von Gates betrieben wird. Eine an sich schon sehr wartungsfreie und saubere Lösung, die zudem aber gekapselt und damit auch bestens vor Witterungseinflüssen von außen geschützt ist. Die Steuerung von Motor und Schaltung erfolgt komplett elektronisch, was ebenso eine eigene Entwicklung von GoCyle darstellt. Dabei setzt das Unternehmen auch auf einen Drehmomentsensor, der besonders natürliches Fahrgefühl verspricht (dazu mehr in diesem Artikel). Die Kapazität des entnehmbaren Akkus liegt bei 375 Wh, was für Lastenräder eher gering ist – aber eben auch zum geringen Gewicht beiträgt.

Richtig futuristisch wird es am Lenker, wo sich auch die Unterschiede der beiden Modelle Gocycle CX+ und Gocycle CXi zeigen:

  • Der CXi ist mit integriertem Tagfahrlicht-Lenker ausgestattet, den man schon von anderen GoCyle-Bikes kennt.
  • Das CX+ ist mit dem brandneuen, zum Patent angemeldeten Flofit-Lenker ausgestattet, der einen Quantensprung in Sachen Ergonomie und Komfort darstellen soll.

Die Vorteile des ungewöhnlich geformten Flofit-Lenkers liegt in seiner flexiblen Anpassungsfähigkeit: Er ist in Reichweite, Höhe und Griffwinkel verstellbar und bietet dabei mehrere Handpositionen. Sowohl eine aufrechte Fahrposition als auch eine sportliche Sitzhaltung sollen damit möglich werden. Zudem verfügt der Lenker über einen optionalen Quad-Lock-Befestigungspunkt und ermöglicht den einfachen Zugriff auf die Bremseinstellungen für eine vereinfachte Wartung der hydraulischen Scheibenbremsen. Die 20″ kleinen Reifen stammen übrigens von Schwalbe aus der Super Moto X-Serie und sind mit 60 mm ziemlich breit, was trotz fehlender Federung für eine komfortable Fahrt sorgen dürfte.

Vielfältig zeigt sich die neue Modellreihe auch in ihrer Farbgebung, denn GoCycle bietet hier gleich sechs Verschiedene Farbvarianten zur Vorbestellung an. Der Preis für das Gocycle CXi wird voraussichtlich ab 6.999 Euro starten. Die Halo CX+ Version, ausgestattet mit dem innovativen neuen Flofit-Lenker, wird ab 7.999 Euro erhältlich sein. Interessenten können hier eine vollständig erstattbare Anzahlung von 499 Euro leisten, um die Möglichkeit zu haben, einer der weltweit ersten Besitzer eines Gocycle Lastenrades für Familien zu sein. Die ersten Lieferungen werden ab September 2024 erwartet.

Übrigens: Wir hatten in der Vergangenheit bereits Gelegenheit, eines der GoCyles zu testen. Hier findet ihr den Artikel dazu!

85860be1880a4ec7b39d39b14481e48c

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung




Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung

Werbung




Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.