Buchvorstellung: Velo City – Bicycle Culture and City Life

Dass das Fahrrad inzwischen mehr als ein reines Fortbewegungsmittel ist, beweist die neueste Ausgabe der Velo-Buchreihe aus dem Gestalten Verlag. Velo City bildet die ganze Vielfalt urbaner Fahrräder ab und zeigt auch den Fahrradkosmos drum herum.

Wir fahren mit dem Rad ins Büro, bringen den Nachwuchs zum Kindergarten und transportieren Einkäufe im Fahrradkorb nach Hause – das Rad ist für die meisten Menschen alltägliches Fortbewegungsmittel. Doch nie zuvor gab es so viele unterschiedliche Radtypen und so überzeugendes Design. Velo City zeigt, dass sich für jeden Geschmack und individuellen Gebrauch das passende Rad spielerisch finden lässt – vom eleganten Zweirad über handgefertigte Klassiker bis hin zu modernen E-Bikes, stylischen Klapprädern und Cargo-Bikes.

Wer auf unhyped fleißig mitliest, wird viele bekannte Räder erblicken: Schindelhauer, Coboc, Mika Amaro, Vanmoof und viele andere Modelle werden hier ja auch regelmäßig vorgestellt – und trotzdem empfiehlt sich die Lektüre von Velo City auch Kennern. Mit vielen tollen Fotos und Detailabbildungen werden unterschiedlichste Räder gezeigt, neben regulär erhältlichen Modellen sind darunter auch viele interessante Konzeptstudien und Prototypen zu finden.

Zudem finden neben „normalen“ Urban- und Commuter-Fahrrädern auch viele Spezialräder Erwähnung: So gibt es einen guten Überblick verschiedener Lastenräder, urbaner E-Bikes oder reiner Spaßräder wie das Super 73 Scout. Der ganze Fahrradkosmos wird zudem mit Helmen, Taschen und modische Funktionskleidung abgebildet.

Neben der Vorstellung einzelner Räder bietet Velo City auch zahlreiche vertiefende Themenschwerpunkte. Vom Portrait von Europas Fahrradhauptstadt Kopenhagen über E-Bikes und den Blick nach Tokio bis hin zu einem Technik-Überblick und -Ratgeber zeigt sich das Buch auch hier so vielfältig wie bei den vorgestellten Fahrrädern.

Bleibt für alle Fans von Urban Bikes nur eines zu sagen: Velo City ist die perfekte Lektüre für die laufende Radsaison! Das Buch ist in englischer Sprache erschienen, hat rund 250 Seiten und kostet 39,90 Euro.

Share on facebook
Facebook 0
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest 0
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.