Neue Farben und mehr Ausstattung für 2019: Die elektrischen Urban Bikes von Ampler

Anzeige

Während die Ampler-Neuheite im letzten Jahr mit einem größeren Akku und neuem Trapezrahmen recht umfangreich ausgefallen sind, gibt es für 2019 ein eher kleines Update, allen voran mit neuen Farbvarianten. Wie gehabt bleibt es bei dabei bei den drei Modellen Curt, Stout und Stellar.

Sportlich und vielseitig beim Antrieb: Curt als Singlespeed-Rad
Hier mit dem Zahnriemen von Gates. Auch im Bild: Schalter und Ladebuchse am Oberrohr.

Curt ist weiterhin das sportliche und leichtere Modell, welches es sowohl als Singlespeed ohne Gangschaltung als auch mit einer 10-Gang Kettenschaltung gibt. Als Singlespeed ist der wartungsfreie Zahnriemenantrieb von Gates verbaut. Das Rad kommt jetzt serienmäßig mit integrierter Beleuchtung und Schutzblechen und wiegt je nach Antriebsart zwischen 13,5–14,3 kg. Als Farbe ist bei Curt exklusiv ein mattes Schwarz verfügbar.

Die komfortablere Alternative zu Curt stellen die beiden Modelle Stout und Stellar dar. Stout mit klassischem Diamantrahmen, Stellar mit niedrigem Einstieg dank Trapezrahmen. Bei beiden Modellen ist die Sitzposition etwas aufrechter, die Fahrweise weniger sportlich (unter anderem durch den längeren Radstand). Beide Modelle wiegen 17,2 kg, was unter anderem auf den zusätzlich verbauten Gepäckträger zurückzuführen ist. Zudem ist die Bereifung hier etwas breiter und schwerer (42 mm vs. 32 mm beim Curt). Ansonsten haben auch diese beiden Räder eine Lichtanlage und Schutzbleche und Rahmenfarbe serienmäßig verbaut. Farblich gibt es zwei neue, großartige Farbtöne: Stout ist neben dem gewohnten Graphite Grey nun auch in einem eleganten Pine Green zu haben. Stellar gibt es weiterhin in Racing Red, neu hinzu kommt das tiefblaue Space Blue.

Komfortabel und mit kompletter Ausstattung: Ampler Stout in Pine Green
Und Stellar in der neuen Farbe Space Blue

In Sachen Antrieb und Akku bleibt es bei den gewohnten Zutaten: Ein Nabenmotor im Hinterrad wird mit Hilfe eines Drehmomentsensors im Tretlager passend zur Fahrweise gesteuert. Ein sehr präzises Verfahren, welches viele Vorteile bietet. Der Akku ist im Unterrohr fest verbaut und bietet eine Kapazität von 336 Wh, was für Reichweiten von 50–100 km sorgen soll. Wie immer ist dieser Wert stark abhängig von der Fahrweise und Strecke. Das gesamte System verfügt nur über einen Schalter am Sitzrohr, wo sich auch die Ladebuchse befindet. Für weitere Einstellungen gibt es auch eine passende App für iOS und Android.

Die Preise wurden für 2019 leicht erhöht, dafür ist nun auch mehr Ausstattung wie die serienmäßige Lichtanlage verbaut: Das Ampler Curt kostet 2.890 Euro – egal ob als Singlespeed mit Zahnriemen oder mit 10-Gang Kettenschaltung. Die Modelle Stout und Stellar kosten 2.490 Euro. Für Curt gibt es die Rahmengrößen S, M und L. Bei Stout nur M und L, während es Stellar nur in den Größen S und M gibt. Wie üblich bei Ampler, können die Modelle nur über die Ampler Website bestellt werden (oder im Store in Berlin).

Anzeige

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.