LightSKIN LED-Sattelstütze: Verbessertes Modell mit StVZO-Zulassung

Liebhaber einer minimalen, harmonischen Optik müssen keine Kompromisse mehr eingehen: LightSKIN ist eine Sattelstütze und Fahrradrücklicht in einem – und das neue Modell ist in Deutschland ohne Einschränkungen gemäß der StVZO zugelassen.

Schindelhauer – zuständig für den Vertrieb der LightSKIN-Produkte – hat in Zusammenarbeit mit LightSKIN die beliebte Sattelstütze überarbeitet: Der Akku ist nun im Inneren verbaut und via Micro-USB aufladbar. Eine Demontage der Stütze ist nicht nötig, denn der Micro-USB-Zugang befindet sich an der Sattelklemme, ein Ladekabel wird mitgeliefert. So kann die Sattelstütze zum Beispiel mit einer externen PowerBank aufgeladen werden, ohne jedesmal demontiert werden zu müssen.

Integrierter USB-Port zum aufladen des Akkus

Die LightSKIN Sattelstütze verfügt über fünf helle LED-Leuchten, die für blendfreie Sichtbarkeit aus jedem Winkel sorgen. Die unteren beiden LED-Dioden können bei Bedarf (je nach Rahmen- und Körpergröße) im Sattelrohr versenkt und energiesparend ausgeschaltet werden. Bei einer Leuchtdauer von 10 (5 Dioden) bis 15 Stunden (3 Dioden) sind viele Fahrten bei Nacht möglich. Das Gewicht der Sattelstütze beträgt ca. 380 g.

Aktiviert wird die Beleuchtung durch drücken der LED

Die neue StVZO-konforme LightSKIN ist in Schwarz, Weiß oder Silber erhältlich, jeweils im Durchmesser 25,4 mm, 27,2 mm und 31,6 mm. Die Länge beträgt 350 mm. Im Durchmesser 31,6 mm ist zudem die Bullitt-Version in 400 mm verfügbar.

Wetterfest, diebstahlsicher und funktional – ein kompaktes, sicheres Rücklicht im minimalen, schönen Design. Zum Preis von 69 Euro kann die neue LightSKIN-Sattelstütze direkt im Webshop von Schindelhauer bestellt werden.

Share on facebook
Facebook 0
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest 0
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.