Riese & Müller Roadster: Vielseitiges Urban Bike mit umfangreichem Re-Design

Dem anhaltenden Trend hin zu schicken, urbanen Fahrrädern hat sich für die kommende Saison auch Riese & Müller angenommen. Zwar hatte man schon bisher mit dem Roadster ein Bike für die Kategorie im Angebot, doch war dieses inzwischen sichtlich in die Jahre gekommen. Höchste Zeit also für ein umfangreiches Re-Design des Roadster für den Jahrgang 2021!

Riese & Müller Roadster im neuen 2021er Re-Design

Das neue Modell gefällt schon auf den ersten Blick mit dem geradlinigem Design, welches auch durch den nun im Rahmen integrierten Akku möglich wird. Dieser stammt aus Boschs Powertube-Serie und bietet bis zu 625 Wh Akkukapazität. Damit ist auch klar, dass beim Roadster ein Bosch-Antrieb zum Einsatz kommt: Man verbaut hier für die regulären Pedelec-Varianten den aktuellen Performance Line CX-Motor aus der vierten Generation, zudem lässt sich der Roadster aber auch als S-Pedelec ordern. Dann kommt der weitgehend baugleiche Performance Line Speed-Motor mit einer Unterstützung von bis zu 45 km/h zum Einsatz. Kombiniert wird der elektrische Antrieb mit einer 11-Gang Kettenschaltung aus der XT-Serie von Shimano oder der stufenlosen Automatikschaltung Enviolo 380 – dann auch mit modernem Riemenantrieb von Gates anstatt der herkömmlichen Fahrradkette.

Dass die Bikes bei dieser Ausstattung nicht zu den absoluten Leichtgewichten gehören, dürfte klar sein. So beginnt der Roadster mit Kettenschaltung bei 22,5 kg und die Variante mit Automatikgetriebe bei 23,5 kg. Für das S-Pedelec können jeweils noch 200 Gramm hinzu addiert werden.

Für Verzögerung sorgen die hydraulischen Scheibenbremsen von Magura und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ist serienmäßig eine Lichtanlage mit Supernova-Scheinwerfer und einem Rücklicht von Busch & Müller im Schutzblech verbaut. Für eine hohe Alltagstauglichkeit kommt der Roadster zudem mit Schutzblechen und Ständer, für Fahrkomfort sorgt eine Federgabel von Suntour im Zusammenspiel mit den 40 mm breiten Reifen. Wem das noch nicht genügt, kann zudem das sogenannte Komfort-Kit bestellen: Dank klassisch gebogenem Lenker, gefederter Sattelstütze und Ergon Griffen sitzt man dann besonders aufrecht und noch komfortabler. Unabhängig davon sei noch auf die integrierte Kabelführung am Cockpit verwiesen: hier werden alle Leitungen in den Steuersatz geleitet – was nicht nur besser aussieht, sondern die Kabel auch vor Beschädigungen von außen schützt!

Abgerundet werden die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten von optionalen Front- und Heck-Gepäckträgern, unterschiedlichen Bosch-Displays (Purion, Nyon, Smartphone-Hub) und der Option für ein Rahmenschloss. Der Rahmen selbst ist übrigens neben der klassischen Diamantform auch als komfortabler Trapezrahmen im Roadster Mixte verfügbar. Ersterer in den Farben Grau und Schwarz, letztere in Weiß und hübschem Mintgrün.

Die Preise für den Reise & Müller Roadster beginnen bei 3.799 Euro für das Modell mit Kettenschaltung, die Variante mit Automatikgetriebe und Zahnriemen liegt bei 4.299 Euro. Die schnellen S-Pedelec-Modelle kosten dann jeweils rund 700 Euro Aufpreis. Alle Konfigurationsmöglichkeiten zu den neuen Bikes lassen sich auf der Website von Riese & Müller einsehen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.