10-Jahre-Coboc-LTD-Edition-Sondermodelle-2021

10 Jahre Coboc

Drei limitierte Sondermodelle zum Jubiläum: Happy Birthday, Coboc!

Werbung

Coboc wird heute, am am 27. Mai, zehn Jahre alt – und das wird gefeiert! Was 2011 in einem Heidelberger Hinterhof begann, hat sich heute zu einem respektablen Unternehmen in der Fahrradbranche gemausert. Coboc, Pionier in Sachen Slim E-Bikes, begeht den Auftakt der Jubiläumssaison nicht nur mit einer Sonderedition im Silber-Finish, sondern setzt unter dem Slogan „Momentum“ bis in den Herbst hinein Akzente.

Die drei X-Sondermodelle auf einen Blick

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass Coboc, damals noch ein blutjunges Unternehmen, mit seinem ersten E-Bike für Furore sorgte. Mit nur gut 13 Kilogramm, voll integriertem und eigenentwickelten E-Antrieb sah damals niemand dem schlanken Straßenflitzer namens eCycle seine Power im Inneren an. Denn so etwas hatte es bisher noch nicht gegeben. Seither steht Coboc für E-Bikes, die nicht wie E-Bikes aussehen: Minimalistisch im Design, rasant im Antritt, zurückhaltend beim Gewicht. Zu Beginn gemacht für die Stadt und den Asphalt und seit kurzem ebenso auch für Offroad-Abenteuer.

Limiterte Sondermodelle zum Jubiläum

Fast schon traditionell ist bei Coboc zum Geburtstag eine Sonderauflage, die in diesem Jahr unter dem Namen „X Edition“ gleich dreifach ausfällt. Die Heidelberger haben dafür ihre Modelle Brixton TPZ (Trapez), Brooklyn Fat und Merano getunt, die sich ab dem 27. Mai im edlen geschliffenem Aluminium-Look und mit feinen Accessoires zeigen.

Als Urban Utility Bike, also ein praktischer Alleskönner für die alltäglichen Wege, hat Coboc dem „Brixton TPZ X“ elegante MDF-Transportboxen aus Heidelberger Schreinerkunst verpasst. Agil, spritzig und puristisch geht es hingegen beim Silberpfeil „Brooklyn Fat X“ zu, und das voll und komfortabel ausgestattete „Merano X“ macht bei ambitionierten Touren im Wald und auf dem Asphalt eine gute Figur. Drei verschiedene Typen und Einsatzzwecke also, von denen es jeweils erlesene zehn durchnummerierte Stück geben wird.

Damit jedoch nicht genug, denn die „X Edition“ ist nur ein Teil der mehrmonatigen Jubiläumssaison, die unter dem Motto „Momentum“ läuft. So kooperiert der Jubilar mit in Heidelberg ansässigen Manufakturen und Künstlern, darunter auch dem bekannten Designer Götz Gramlich, der das „Momentum“ zum zehnjährigen Jubiläum für Plakate, Shirts und ähnliches grafisch inszeniert hat. Apropos Grafik: Auch sich selbst hat Coboc einen neuen Look verpasst und tritt ab sofort mit einem Facelift im Corporate Design auf.

Mit einem Rückblick voller Geschichten sorgt Coboc ab Anfang Juni über zehn Wochen in seinem Blog und auf den sozialen Kanälen für spannende Unterhaltung: Zehn Impressionen zeigen Meilensteine und Menschen der ersten Coboc-Dekade. So kommen Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner, Schauspieler Jürgen Vogel oder auch der erste Angestellte bei Coboc zu Wort. Aber auch Erinnerungen wie an den frühesten, mehr oder weniger professionellen Messeauftritt spielen bei „10 Jahre – 10 Geschichten“ eine heitere Rolle. Mitte September endet dann die Jubiläumssaison so spannend, wie sie begonnen hat. Dann steht nämlich ein konkreter Ausblick auf die nächste Dekade des Heidelberger E-Bike-Spezialisten an.

Mehr Infos zum Jubiläum und zu den limitierten Sondermodellen gibt es hier auf der speziellen Website von Coboc.

Werbung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.