Übersicht: Die Commuter- und Urban-Bikes von Canyon für die Saison 2019

Man muss nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden – erst recht nicht, wenn die bestehenden Produkte ganz gut angenommen werden. Dies dürfte bei Canyon mit den Commuter- und Urban-Bikes durchaus der Fall sein. So fallen die Änderungen für die Saison 2019 tatsächlich recht gering aus, stiften aber doch für etwas Verwirrung.

Aus Urban wird Commuter Sport

Bisher war es so, dass Canyon die Modelle mit Vollausstattung (Licht, Schutzbleche, Gepäckträger) als Commuter-Serie vermarktet hat. Die Modelle ohne diese Zusatzausstattung wurden dann in der Urban-Serie kategorisiert. Eben diese Letztgenannte fällt 2019 aber weg, stattdessen heissen diese Räder nun Commuter Sport. Die Modelle unterscheiden sich dabei nicht wirklich von den Urban-Modellen aus dem Vorjahr, nur der Name ist neu.

Alltagstaugliche Ausstattung: Die Canyon Commuter-Serie

Die commuter-Topmodelle 8.0 und 7.0 mit integrierter Einheit aus Vorbau, Lenker und Scheinwerfer

Wie gehabt stellt die Commuter-Serie das Groß der urbanen Fahrräder im Sortiment von Canyon dar. Auch diese Saison sind die Modelle Commuter 8.0 und Commuter 7.0 die Topmodelle – beide mit dem charakteristischen Rahmen mit integrierter Einheit aus Vorbau, Lenker und Scheinwerfer. Beide Modelle kommen mit dem sauberen Zahnriemen von Gates, der Unterschied liegt aber in der Schaltung: das 8.0 ist mit der Shimano Alfine mit 11 Gängen ausgestattet, das 7.0 hat die Variante mit 8 Gängen. Das Commuter 8.0 in Schwarz, Grau oder Petrol wird 100 Euro teurer und kostet nun 2.399 Euro. Das Commuter 7.0 in Schwarz, Grau oder Burgund-Rot ist weiterhin für 1.999 Euro zu haben.

Preislich höchst attraktiv: Commuter 6.0 und 5.0

Günstiger fährt man auch 2019 mit den Modellen mit konventionellem Rahmen. Auch hier gibt es mit dem Commuter 6.0 und dem Commuter 5.0 zwei Modelle mit Zahnriemen und Nabenschaltung mit 11 bzw. 8 Gängen. Erstgenannte stammt wieder aus der Alfine-Serie, das Modell mit acht Gängen hingegen aus Shimanos günstigeren Nexus-Serie. auch diese Modelle kommen mit stabilen Schutzblechen, Gepäckträger und einer hochwertigen Lichtanlage von Supernova – betrieben von einem Nabendynamo im Vorderrad. Das Commuter 6.0 in Schwarz oder Grau kostet weiterhin 1.699 Euro. Das Commuter 5.0 in Schwarz, Petrol oder Burgund-Rot wird 100 Euro teurer und kostet nun 1.399 Euro.

Einstiegsmodelle mit Kettenschaltung: Commuter 4.0 und 3.0

Den Einstieg in die Commuter-Welt bieten das Commuter 4.0 und 3.0. Beide Räder sind jedoch mit einer Kettenschaltung mit 11 Gängen ausgestattet. Beim Commuter 4.0 erfolgt dies in Form von Shimanos SLX-Schaltung, die übrige Commuter-Ausstattung entspricht hier den größeren Modellen. Der Preis für das Commuter 4.0 in Schwarz oder Petrol liegt bei 1.099 Euro (100 Euro teurer). Das Commuter 3.0 hat hingegen eine Schaltung vom Typ Shimano Deore verbaut und verzichtet auf die fest-installierte Lichtanlage. Stattdessen liegen dem Rad batterie-betriebene Leuchten bei. Der Preis für das Commuter 3.0 in Schwarz, Petrol oder Burgund-Rot bleibt bei 749 Euro.

Leichter und sportlicher: Die Commuter Sport-Serie

Auf’s Wesentliche reduziert: Commuter Sport 8.0 …
… und Commuter Sport 5.0

Wie schon eingangs erwähnt, heißen die bisherigen Urban-Modelle nun Commuter Sport. Abgesehen vom neuen Namen bleibt es bei den zwei bekannten Varianten – diese sind dann jeweils ohne Schutzbleche, Gepäckträger und Licht ausgestattet. Das Gewicht sinkt dadurch um ein gutes Kilogramm auf 10,6 bzw. 10,8 kg. Abgesehen von diesen Änderungen entspricht das Commuter Sport 8.0 ansonsten dem regulären Commuter 8.0 und ist daher auch mit der 11-Gang Nabenschaltung und dem Zahnriemen ausgestattet. Analog dazu entsprich das Commuter Sport 5.0 dem regulären Commuter 5.0 mit der 8-Gang Nabenschaltung und ebenso mit Zahnriemen. Die Preise liegen hier bei 1.899 Euro (Commuter Sport 8.0 in Schwarz oder Grau) bzw. 999 Euro (Commuter Sport 5.0 in Schwarz).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.