Elegantes E-Bike mit Vollausstattung: Cannondale Quick NEO EQ

Neu für die Saison 2019 schickt Cannondale das Urban E-Bike Quick NEO EQ ins Rennen. Das Rad kommt mit einer kompletten Commuter-Ausstattung inklusive Beleuchtung, Schutzblechen und Gepäckträger sowie dem relativ neuen Bosch-Mittelmotor aus der Active Line Plus-Serie.

Elegante Erscheinung trotz relativ voluminösem Mittelmotor und dickem Unterrohr

Der Active Line Plus-Motor scheint bei Urban Bikes (und auch in einigen E-Rennrädern und Gravel-Bikes) zunehmend Erste Wahl zu sein – unter anderem verbaut ihn auch Schindelhauer in den neuen Modellen Karl und Heinrich. Zu den Vorteilen des Motors zählt die sehr geringe Lautstärke sowie die Entkoppelung oberhalb der 25 km/h-Grenze von Pedelecs: Hier lässt sich frei weiterfahren, ohne dass der Motor einen spürbaren Widerstand leistet. Letztlich bietet er noch einen optischen Vorteil gegenüber anderen Bosch-Motoren: Beim Active Line Plus wird ein (normal) großes Kettenblatt verbaut, was zum einen eher der klassischen Fahrrad-Optik entspricht, zum anderen auch den Motor selbst ganz gut kaschiert.

Der Akku vom Typ Bosch PowerTube ist im Unterrohr integriert und kann zum Laden entnommen werden. Die Kapazität beträgt 500 Wh, was für eine ausreichend lange Reichweite sorgen dürfte. Zentral am Lenker ist das neue und kompakte Bosch Kiox-Display verbaut, welches Auskunft über Akkustand, Geschwindigkeit und andere Werte gibt.

Bei der Schaltung hat man die Shimano Deore Kettenschaltung gewählt, welche 1×10 Gänge bietet – absolut ausreichend für ein Urban Bike. Schade nur, dass es optional keine Alternative mit Nabenschaltung und ggf. Zahnriemen gibt. Für die Verzögerung sorgen dann hydraulische Scheibenbremsen, ebenso von Shimano vom Typ MT200.

Komplette Commuter-Ausstattung mit Licht, Schutzblechen und Gepäckträger

Als Beleuchtung kommen mit dem Scheinwerfer Mini 2 vorne und dem Rücklicht E3 Tail Light 2 hinten die hochwertigen Komponenten von Supernova zum Einsatz. Der Gepäckträger ist elegant mit dem Schutzblech verbunden und es lassen sich daran auf beiden Seiten jeweils eine Gepäcktasche einhängen. Eine Federgabel ist nicht verbaut, dafür sollen die relativ breiten 34 mm breiten Reifen von WTB für ausreichen komfortable Fahrt sorgen.

Der Preis für das neue Cannondale Quick NEO EQ liegt bei 3.299 Euro, als Rahmenfarbe steht einzig das abgebildete Graphite zur Verfügung. Mit S, M, L, XL können Interessierte Kunden unter vier Rahmengrößen wählen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.