Exklusive Kollaboration

Das E-Bike anders gedacht: Urwahn Bikes X Magazin X Erik Spiekermann

Werbung

Urwahn Bikes haben wir hier schon mehrmals vorgestellt und das aktuellen E-Bike Platzhirsch ebenso schon hier getestet. Kurz zusammengefasst besticht das Bike durch einen außergewöhnlichen Stahlrahmen, der mit Hilfe moderner 3D-Drucktechnik entsteht. Zudem achtet das in Magedburg ansässige Unternehmen darauf, möglichst viele Komponenten aus regionaler Fertigung und unter fair produziert zu nutzen. Beim elektrischen Antrieb setzt man auf den X35 von Mahle – ein kompakter Nabenmotor im Hinterrad mit einem fest verbauten Akku im Unterrohr, welcher 250 Wh Kapazität bietet.

Für eine exklusive Kollaboration hat man sich nun mit dem Designhändler Magazin sowie dem bekannten Gestalter und Typographen Erik Spiekermann zusammengetan. Und das Ergebnis dieser spannenden Kooperation ist dabei ein echter Spiekermann: Mit einem kreativen Augenzwinkern wurden die tragenden Elemente der Rahmenkonstruktion typographisch bezeichnet. Die Gestaltung bezieht sich dabei ganz unprätentiös auf die spezielle Formgebung des Rahmens, denn – Zitat Spiekermann – „…da fehlt ja was!“. Mit dem Kieselgrau RAL 7032 wurde eine diskrete und urbane Grundfarbe definiert, die leuchtende Akzentfarbe Verkehrsorange RAL 2009 markiert – durchaus typisch für Spiekermann´s Arbeit – einen Teil der ungewöhnlichen Form und legt sich mit der Typo gut abgesetzt auf die Hauptfarbe. Die Wahl der technoid wirkenden Schrift „Input Serif“ von David Jonathan Ross mit ihren großzügigen Abständen, großen Interpunktionszeichen und leicht unterscheidbare Buchstabenformen orientiert sich dabei an der formalen Ästhetik von Konstruktionsplänen und Quellcodes. Sie soll „die Syntax der Gestaltung einsichtig machen“, so der selbsternannte Typomaniac und Fahrradenthusiast Spiekermann.

Das Ganze erinnert auch ein kleines bisschen an die Dicke Berta von Porsche – nur eben in umweltfreundlich und gesund 😉

Dank einer vollwertigen Commuter-Ausstattung mit Schutzblechen, integrierter Lichtanlage und einer Halterung für Gepäcktaschen ist die exklusive MAGAZIN Edition dabei übrigens nicht nur ein hübsch anzusehendes Designerstück, sondern auch alltagstaugliches E-Bike. Beim Antrieb können Interessierte zudem zwischen dem Singlespeed-Modell mit wartungsfreiem Zahnriemen oder einer Variante mit einer 11-Gang-Kettenschaltung von Shimano wählen.

Dass es sich hierbei um ein recht exklusives Vergnügen handelt, zeigt sich allerdings auch beim Preis: so werden 5.249 Euro für das Singlespeed bzw. 5.699 Euro für das Modell mit Kettenschaltung aufgerufen. Erhältlich ist das Bike dann direkt bei Urwahn oder im Designshop von Magazin.

Werbung

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Neueste Beiträge

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

Werbung

Aus dem Archiv

Partnerlinks

Dieser Artikel enthält Partnerlinks zu Webshops. Sollte es über einen dieser Links zu einem Verkauf kommen, erhalten wir eine kleine Provision. Diese hilft bei der Finanzierung dieser Website. Für den Käufer entstehen dabei keine Nachteile oder Mehrkosten!

Sponsored Post

Mit ausgewählten Partnern kann es zu bezahlten Kooperation kommen. Solche Artikel sind dann als Sponsored Post markiert.